Flüche und Verwünschungen

Flüche nehme ich meist so wahr, dass dein Energiefeld mit schwarzen Bändern umgeben ist und manchmal Wesenheiten aus der niederen Astralmaterie bei dir verweilen. Je nachdem wie und wer den Fluch ausgestossen hat, kommen noch Astralwesen (künstliche Elementale) hinzu, die entweder eigens dafür aus der niederen (dunklen) Astralmaterie geschaffen wurden oder bestehende, die für diesen Zweck mobilisiert werden

Ich unterscheide zwischen zwei verschiedenen Arten von Flüchen. Einerseits gibt es Flüche, die durch ein  magisches Ritual entstehen. Dafür gibt es verschiedene Techniken, eine Person die jemand verfluchen will, aber nicht genug Kenntnisse über die Durchführung eines Rituals hat, beauftragt einen Magier. Vor der Ausführung wird entschiedenen, um was für einen Fluch es sich handeln soll. Die meisten Flüche wirken trennend oder blockierend. Dafür führt der Magier ein Ritual durch und schafft sich meist aus der niederen Astralmaterie Wesenheiten, die nach erfolgreicher Durchführung des Rituals auf die zu verfluchende Person losgelassen werden.
Ein Fluch kann auch ohne Ritual entstehen und das kommt in unseren Breitengraden wesentlich häufiger vor: Wenn Menschen sehr negative Emotionen und Gedanken dir gegenüber haben, das klassische Beispiel ist der Neid. Wenn ich sehr lange, sehr neidisch bin auf eine Person, immer wieder neidisch an sie denke und sie in Gedanken beinahe dafür verfluche, dass sie überhaupt existiert, dann kann ein Fluch entstehen. Die Wirkung für den Betroffenen ist dieselbe, wie wenn der Fluch von einem Magier ausgestossen wurde, nur mit dem Unterschied, dass sich so ein Fluch schneller wieder lösen lässt, da nicht noch eigens dafür Wesen erschaffen und ein Ritual durchgeführt wurde.

Je nachdem ob der Fluch Trennung oder Blockade bewirken soll, kann sich das folgendermassen bemerkbar machen:

Trennung: Man erlebt wortwörtlich viele Trennungen, Menschen wenden sich ohne erklärlichen Grund von dir ab und neue Menschen wollen von vornherein nichts mit dir zu tun haben. Falls neue Beziehungen geknüpft und eingegangen werden können, entsteht nie eine wirkliche Nähe und nach kurzer Zeit geht (immer nach demselben Schema) alles wieder in die Brüche. Anmerken möchte ich, dass es auch reihenweise unbewusste/bewusste Prägungen und Verhaltensmuster gibt, die eine Nähe-Distanz-Problematik oder generelle Schwierigkeiten im Bereich Beziehung/Freundschaft/Miteinander, nach sich ziehen. Da sollte sich jeder ehrlich prüfen und hinterfragen, denn in den wenigsten Fällen ist ein Fluch der Auslöser.

Blockierung: Alles wird blockiert, du kommst nicht mehr vom Fleck und es tritt plötzlich ein. Zum Beispiel hast du dir eine kleine Firma aufgebaut und von Anfang an läuft alles sehr gut und schlagartig kommt alles ins stoppen: Kunden/Investoren springen ab oder bleiben aus. Getroffene Vereinbarungen mit Geschäftspartner lösen sich auf etc., (es ist beinahe wie verhext;-)).
Falls dies aber allmählich geschieht, dann solltest du dich hinterfragen, ob dein Geschäft/deine Arbeit wirklich deinem Weg, deinem Sein sozusagen, entspricht oder ob dein Businesskonzept eventuell fehler- oder lückenhaft ist. Ein Fluch bricht immer über dich herein, es ist nichts schleichendes, dass langsam seinen Anfang nimmt.

Mittels einer energetischen Reinigung kann ich sehen, ob jemand einen Fluch auf sich trägt und diesen lösen. Wenn es sich wirklich, um einen Fluch handelt, ist die Wirkung sehr schnell spürbar. Dafür löse ich zuerst, wenn nötig, die Elementale auf und danach löse ich alle Spuren (Bänder, Mauern etc.) in deinem Energiefeld auf. Der Fluch und seine Wirkung werden komplett aufgehoben und aufgelöst. Der Fluch existiert danach nicht mehr.

Jemanden verwünschen, ist das Ausstossen negativer Gedanken und Emotionen gegenüber einer anderen Person. Wutentbrannt jemanden in Gedanken verfluchen oder verwünschen bleibt in den meisten Fällen nicht folgenlos. Gedanken sind Energie und Energie ist nicht den Gesetzen der festen Materie unterworfen, im Gegenteil, sie ist ständig in Bewegung und ob wir schlecht über andere Denken oder es Ihnen direkt sagen macht nur soweit einen Unterscheid, dass das eine auf der irdischen also materiellen Ebene ausgesprochen wird und das andere rein in geistiger Form zugestellt wird. Mitgeteilt wird es aber so oder so. Wenn zu den Gedanken auch noch haufenweise Emotionen beigemischt werden (zum Beispiel Wut, Groll, Missgunst etc.) dann ist das ein ziemliches energetisches Donnerwetter, was da (unbewusst) auf die andere Person losgelassen wird. Desto sensitiver die Person ist, desto mehr wird sie deine negativen Gedanken und Emotionen bei sich spüren. Wenn die sensitive Person gelernt hat zu unterscheiden, was zu ihr gehört und was nicht, kann sie nach einiger Zeit (Übung) sogar zu ordnen, woher die ganzen Emotionen und Gedanken kommen, die plötzlich über ihr Energiefeld eingebrochen sind.

Anja Lombardi

078 401 36 36

(gerne auch per Whatsapp)

Ich Freue Mich!

Kontaktiere Mich

Terminanfrage